Freitag, 25. September 2009

Original und Fälschung

Sie ist fertig, die erste Balkonröstung!

Im Laufe der Woche mussten erst einmal die Zutaten wie Popcornmaschine mit seitlichem Gebläse (jawollja, das ist wichtig), Rohkaffee und Vergleichsrösting herangeschafft werden. Die Verlängerungsschnur zum Bedienen der Maschine auf dem Balkon nicht zu vergessen.

Geht dann eigentlich ganz einfach: Kaffeebohnen rein, Machine an und schön konzentriert zuschauen. Das Starten der Stopuhr habe ich noch hinbekommen, dann aber vor lauter Bohnendrehröstwirrwarr das Ausschalten und Zeitnehmen vergessen. Seis drum, ein paar Bohnen habe ich früher herausgeholt, der Rest durfte noch ein wenig länger schwitzen.

Sooo weit weg sind sie ja gar nicht vom Original (Töpfchen oben), jetzt muss ich allerdings noch 2-3 Tage warten, bis die Bohnen vermahlbar und trinkbar sind. Das ist wirklich blöde. Marmelade kann man immer gleich probieren, Taschen ebenfalls umgehend ausführen. Mal sehen, ob das ein Lieblingshobby wird.....

Kommentare:

  1. Und... schmeckt er? Auf die Idee bin ich bisher noch nicht gekommen, obwohl ich eine Quelle für ungeröstete Bohnen hätte...
    Aber wer weiß, vielleicht wird das auch noch unser Hobby?
    Lieben Gruß

    AntwortenLöschen
  2. Der Kaffee (Brasil Santos) schmeckt super! Mittlerweile habe ich auch die Stoppuhr im Griff, 14 Minuten müssen es (ohne Deckel auf der Maschine) sein. Dann noch drei Tage liegen lassen und dann frisch mahlen und Kaffe kochen. Lecker lecker lecker!! Wenn Du Infos zur geeigneten Popcornmaschine brauchst, melde Dich doch einfach!

    AntwortenLöschen