Sonntag, 27. November 2011

Sonntagssüße Macarons à la Julie mit Vanilleganache und Brombeerklecks

Schön, dass er da ist, der erste Advent. Auch wenn es heute morgen irgendwie unadventlich warm und sonnig war. Gestern schon eingeläutet mit einem ausgedehnten Backnachmittag und dem ersten Topf Glögg, ging es heute vormittag weiter mit einer adventlichen Schnack- und Laufrunde durch den Lieblingswald und der Füllung der Macarons à la Julie. Ich musste unbedingt das Macaron-Rezept von Julie aus dem artig & fein eMag ausprobieren. Was soll ich sagen außer toll!?


Gefüllt habe ich die süßen Dinger mit einer Ganache aus weißer Schokolade mit Vanille. Damit es nicht nur süß schmeckt, kam noch ein klitzekleiner Klecks Brombeermarmelade mit hinein. Zugegebenermaßen nicht soooo klassisch weihnachtlich, aber trotzdem lecker. Ich hoffe, sie gehen heute Nachmittag als Adventskaffeemitbringsel durch. Vielleicht kann ich ja mit dem Glitzerzucker argumentieren....

Kommentare:

  1. oh die sind ja wunderhübsch. und - ich hoffe insgeheim - nicht hohl? hab einen ganz und gar wunderbaren 1. advent*

    AntwortenLöschen
  2. Nach dem Backen vielleicht ein klitzkleines bisschen hohl, dafür innen weich und außen knusprig. Und der Hohlraum hat ist irgendwie mit dem Füllen verchwunden, Deinem Rezept sei Dank!

    Eich ebenso einen tollen ersten Advent wünsche ich Euch und freue mich schon auf den gemeinsamen dritten!

    Und jetzt mal Butter bei die Fische, wo ist denn nun die erste kalte Kreation?

    AntwortenLöschen
  3. Tief beeindruckt! Ich wette die Adventskaffeeinladenden haben sich extremst gefreut.
    (Und ein winziges bisschen neidisch. Sonne?! Hier stürmt und regnet es. Richtiges Schlafanzugwetter)

    LG Hannah

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Frau im Schlananzug, ja, die Gastgeberin fand sie ganz lecker, Tochter fand sie bäh (trotz des Glitters) und Sohn wollte sie erst nach dem Zähneputzen essen :)

    Und das Schlafanzugwetter kam dann auch noch zu uns, so gegen Nachmittag. Also kein Neid, den Sturm schicke ich Ihnen einfach wieder hoch in den Norden.

    Herzlichst von Schlafanzug zu Schlafanzug!

    AntwortenLöschen
  5. die sehn ja aus wie gemalt! so was beeindruckt mich immer so!
    liebst,
    wibke

    AntwortenLöschen
  6. mir scheint, das ist ein ganz besonders talentiertes macaronspflaster da bei euch :) glitter on!

    AntwortenLöschen
  7. Hammer. Wenn ich das mal so platt sagen darf. Wow.

    AntwortenLöschen
  8. Wow, wow, wow, die können eigentlich gar nicht so gut schmecken wie sie aussehen... Was für Kunstwerke!!!

    AntwortenLöschen
  9. mhhm glögg! und dazu deine macarons, was kann es schöneres geben? und "weihnachtlich" ist eh interpretationssache, es muss ja nicht immer vanille und zimt sein!

    AntwortenLöschen
  10. Die sehen ja oberlecker aus und mindestens so schön wie die von Laderée!
    Liebe Grüße,
    Kiki

    AntwortenLöschen
  11. Guten Tag

    Ihr Blog hat unsere Aufmerksamkeit erregt, aufgrund der Qualität seiner Rezepte.

    Wir würden uns freuen, wenn Sie sich auf Petitchef.com einschrieben, damit wir auf ihn verweisen können.

    Ptitchef ist ein Verzeichnis, das die besten Kochseiten des Internets zusammenstellt. Mehrere hundert Blogs sind schon hier eingeschrieben und profitieren davon, dass Ptitchef ihre Seite weiter bekannt macht.

    Um sich auf Ptitchef einzuschreiben, gehen Sie auf http://de.petitchef.com/?obj=front&action=site_ajout_form oder auf http://de.petitchef.com und klicken Sie auf "Webseite / Blog eintragen" in der oberen Menüleiste.


    Herzlichst

    AntwortenLöschen