Sonntag, 18. Juli 2010

Kleiner Rundgang gefällig?

Die letzten Tage ist es ein wenig ruhiger hier im Blog, im Moment geht es mir wie einigen anderen auch: die Nähmaschine hat eine Verschaufpause und in den arbeitsfreien Zeiten zieht es uns raus. Leider ist ein spektakulärer Urlaub nicht in Sicht, deshalb versuchen wir, es uns hier ein wenig urlaubshaft zu gestalten.

Die letzten zwei Tage hat es endlich geregnet und den ganzen Staub endlich weggewaschen. Mein Auto sah heute morgen auch erstaunlich "frisch" auch :) Somit waren es auch die ersten beiden Gieß-freien Tage seit über einer Woche für Garden State. Denn Roesli mutierte nach der Rückker aus Hamburg zu Garden State und gedeiht ganz prächtig.

Lust auf einen kleinen Rundgang? Nachdem ich heute fleißig Unkraut gezupft hatte (ich finde das irgendwie ganz großartig entspannend), musste ich doch einmal ein paar Fotos mache.

Garden State grenzt direkt an Ackertinien (zur rechten) und einem unbekannten, mehr oder weniger sich selbst überlassenen Stück Land zur linken. Vorne wachsen seit ein paar Tagen kleine Kohlrabi, unter dem Vlies (hoffentlich) bald Feldsalat und dahinter zwei Mini-Schlangenkurken und zwei bunte Mangold.


Im zweiten "Beet" tummelt sich noch seeeehr kleiner Chinakohl und 4 verschiedene Paprikapflanzen und eine kleine, gelbe Cocktailtomate. Mal sehen, ob es diesen Sommer wirklich noch Paprika gibt. Das Wetter passt ja!


Hier ein "wenig" Kohl und Wirsing:


Leckere Rote Beete in der Mitte, rechts davon Knollensellerie in noch ganz klein, genau wie der Salat links davon. Ein wenig Stolz bin ich schon, dass Salat und Knollensellerie trotz der Sonne und Hitze "angegangen" ist. So als Anfänger-Gärtner....


Zwei Reihen Zwiebeln gibt es auch, wobei wohl erst das Laub verwelkt sein muss, bis man die Zwiebeln ernten darf (zumindest, wenn man sie lagern möchte). Dauert dann wohl noch ein wenig.... Zwei Reihen Lauch gibt es auch noch, darauf freue ich mich schon sehr!


Die Aussaat der Möhren war leider nicht ganz so erfolgreich, denn irgendwie haben nur drei Stück überlebt. Aber die sehen doch vielversprechend aus, oder?


Hinter den Möhrchen gibt es noch Zuckererbesen, die dringend nach Erne schreien. Morgen dann....


Die Blumen locken jeden Menge "Nützlinge" an und machen sich auch toll in einer Vase in der Wohnung. Dann aber besser ohne Hummelchen:


Und hier das aktuelle "gesäht und gewachsen-Erfolgserlebnis", Spinat Columbia.


Die geplatzen Riesenkohlrabi oder die Reste der Kartoffeln nach dem Kartoffelkäfer-Überfall erspare ich Euch einfach mal. Aber sonst macht der Gemüseacker Riesenspaß, auch weil man eigentlich nie ohne "Ernte" nach hause kommt. Heute waren es ein paar Buschbohnen, Mangold und die üblichen Verdächtigen (Zucchini). Die Zucchini kommen auf den Grill und für den Rest befrage ich dieses Kochbuch einfach.

Kommentare:

  1. Oh ja, das Kochbuch gehört hier auch zu einen meiner Liebsten!

    LG Pilli die hier gerade nebenbei ihre heutige Ernte schon mal zum Teil einköchelt ;).

    AntwortenLöschen
  2. Das Kochbuch ist da, passt wirklich perfekt!

    AntwortenLöschen
  3. Vielen Dank für den Rundgang - ich bin schwer beeindruckt. Hier noch ein Dressingtipp für gegrillte Zucchini:

    2 Esslöffel Olivenöl mit Meersalz, frischem Pfeffer, ein paar kleingehackten Minzblättern und Saft von einer halben Zitrone vermischen und über die gegrillten Zucchini geben. Soo lecker!

    Liebe Grüße,
    Sandra

    AntwortenLöschen