Donnerstag, 12. August 2010

12 von 12 im August

Falls es Euch nicht zu langweilig wird, dürft Ihr mich gerne durch einen ganz normalen 12. Donnerstag begleiten. Vorab schon einmal eine Warnung, heute gibt es nichts Genähtes hier zu sehen. Keine Kraft und keine Muße und zuviel anderen Wirrwarr im Hirn!

Die liebe La Nonna begrüßt erst einmal den August. Warum allerdings eine grüne Soße im August zu sehen ist, verwundert hier in Hessen sehr.


Die Bohnen in der Mühle waren alle und wurden mit diesem Souvenir aus Hamburg aufgefüllt. Sehr lecker schmecken diese Mutterländer, auch wenn sie nicht ganz an den liebsten Espresso herankommen.


Aufgrund eines Termines heute muss der Anzug sein. Leider passen diese gemütlichen Schlappen dazu nicht so richtig...


Äußerlich schon besser, die Füße hätten gerne darauf verzichtet


Diese tollen Dinger müssen auch noch mit ins Auto, man weiss ja nie, wohin es einen nach der Arbeit noch verschlägt. Das Mobil mutiert mittlerweile zum fahrenden Geräteschuppen, aber solange man vorne noch sitzen kann, soll es mir recht sein.


Erst noch einmal einen kurzen Besuch in der Agentur. Es ist immer schön, früh morgens, ganz alleine und (fast) ohne Telefonklingeln. Wir arbeiten übrigens in einer alten Klinik, daher der lange Flur.


Danach im fiesen Regen Richtung Termin und wieder zurück nach Wiesbaden, einmal ordentlich nassgeworden und danach den Anzug wieder gegen normale Kleidung getauscht.


Dann der ersehnte Anruf. Naja, genau genommen habe ich angerufen, weil ich wissen wollte, ob oder ob nicht. Denn, die Damen, die grüne Hölle wird ab nächster Woche offiziell wieder verpachtet sein. Juche!

Nach reiflicher Überlegung in den letzten Tagen und dem Einholen von zwei GaLaBau-Fachmeinungen steht nun das Abenteuer Garten an. Wohl eher ein Mehrjahresprojekt, aber, man braucht ja Ziele. Los geht es übernächste Woche mit einem Freischnitt (ja, ich weiss, da geht ne Menge Romantik verloren), aber ohne wird man der Brombeeren nie Herr werden. Und die Apfelbäume brauchen dringend Luft, sonst war das ihr letzter Sommer. Und den halben Garten noch nicht einmal betreten zu können, finde ich nicht idyllisch, sondern doof.

Euer netter Zuspruch und die (hoffentlich ernstgemeinten) Hilfsangebote von Freunden lassen das Kopfkino laufen und ich sehe schon eine schöne lange Tafel unter Bäumen mit vielen netten Menschen ...



Nach der Arbeit noch einen Einkaufsausflug. Bin ich froh, wenn Anfang Oktober ein Alnatura Markt hier um die Ecke eröffnet. Durch die halbe Stadt zu fahren, um im Bioladen einzukaufen, ist richtig doof. Aber die Sachen sind toll und die Atmosphäre im Laden immer schön.

Ein neues Müsli entdeckt und fürs Frühstück morgen mitgenommen. Bin gespannt, obs schmeckt..


Noch einmal schnell auf Balkonien geerntet, nach dem Regen explodieren die Früchte geradezu. Vielleicht, ganz vielleicht, gibts nächsten Jahr sogar schon eine kleine Ernte aus der grünen Hölle???


Noch eine kurze Pause auf dem hinteren Balkon, bevor sie Sonne sich verabschiedet. Ganz schön schnell dunkel wird es mittlerweile. Die Wohnungsaufräumung wurde mal wieder verschoben, denn das Stöbern nach Gartenideen macht einfach gerade viel mehr Spaß.


Sollten Sie das ultimative Gartenbuch kennen, ich freue mich über Empfehlungen!

Ich hoffe, der Donnerstag war Ihnen nicht allzu langweilig, ich werde noch ein wenig diese Gartenküche bewundern und dann hoffentlich zeitig schlafen (im Moment ist es ein wenig schwer, die Gedanken ebenfalls zum Schlummern zu bewegen). Eine gute Nacht und eine tollen neuen Tag wünsche ich!

Kommentare:

  1. Na dann gratulier ich ganz herzlich zur "grünen Hölle" und bin überzeugt davon, dass daraus ein wunderschöner Gartentraum wird. Sicher wird´s ein ganz schönes Stück Arbeit, aber es beflügelt, wenn man die vielen Ideen im Kopf dann in Wirklichkeit wachsen sieht und die Freude daran ist umso größer. Übrigens wieder herrlich Deine 12 von 12.
    Liebe Grüße, Silke

    AntwortenLöschen
  2. Boah..... super Deine Entscheidung! Herzlichen Glückwunsch dazu!
    Ich glaube, Du wirst es nicht bereuen. Ein Stückchen Erde zu gestalten und zu bearbeiten ist ein großes Glück!
    Liebe Grüße
    Christel

    AntwortenLöschen
  3. Glückwunsch zum Garten! Hoffentlich dürfen wir hier dann auch an den "Umbaumaßnahmen" mit teilnehmen!

    AntwortenLöschen
  4. hach, wie schön!!
    Ich freue mich für Sie und wenn Sie wollen können Sie uns und unser Wildniss gerne mal besuchen. Die Flut an Gartenbücher ist enorm - eins finde ich allerdings sehr gelungen. Es heißt: Designideen für den Garten von Diarmuid Gavin. Aber ganz ehrlich, am besten ist immer noch "learning by doing" und wie hat Vita Sackville-West so treffend festgestellt:
    "Je länger wir gärtnern, umso mehr lernen wir; und je mehr wir lernen, umso häufiger erkennen wir, wie wenig wir wissen"

    In diesem Sinne viel, viel Spaß in Ihrer Wildniss

    AntwortenLöschen
  5. Ich gratuliere auch zur gruenen Hoelle. Ich wuensche viel Spass, und waere ich in der Naehe, wuerde ich mich auch zum Jaeten anbieten.

    AntwortenLöschen
  6. was ich noch vergessen hab: dann kannst du dir jetzt dieses dicke biogartenbuch kaufen :) und das mit dem alnatura find ich gut!

    AntwortenLöschen
  7. Glückwunsch zum Garten! Wenn Gala-Gärtner den Anfang machen wird es bestimmt ganz großartig!

    Hannah

    AntwortenLöschen
  8. Herzlichste Glückwünsche zum Gärtchen!
    Ich bin gespannt wie es weitergeht - eine schöne lange Tafel unter rauschenden Bäumchen kann ich mir aber auch schon gut vorstellen :-)
    Und was Alnatura anbelangt: ich wünschte wir hätten wenigstens einen, auch wenn er am anderen Ende der Stadt liegen würde ;-)

    Einen lieben Gruß von
    myriam.

    AntwortenLöschen
  9. Glückwunsch zum Garten! Ich glaube, dieses GartenGen hat man oder halt nicht...
    Ich habe von einer Gartenarchitektin dieses hier empfohlen bekommen, quasi die Bibel: Marie-Luise Kreuters "Bio-Garten" Das Internet sagt: Ist seit vielen Jahren das Standardwerk für den naturgemäßen Anbau von Gemüse, Obst und Blumen. Ich habs mir auch gekauft!
    Ganz viel Spass weiterhin und Grüße aus dem Norden

    AntwortenLöschen
  10. Ich habe einen Garten in einem kahlen Zustand übernommen und jetzt, nach 19 Jahren einen verwunschenen Park mit Bäumen, Hügeln, kleinen Teichen und vielem mehr.
    Meine Gartenbuchfavoriten sind (je nach Grundbedürfnis)
    -Der Biogarten von m.l.kreuter,blv verlag
    -Genial gärtnern von Monty Don, ein britischer leidenschaftlicher Gärtner,DK-Verlag
    -Naturoase Wildgarten von R. Witt, BLV Verlag

    Das erste Buch enthält in erster Linie Anleitungen fürs Gärtnern ohne Chemie, erklärt alles über Kompost, Obst- und Gemüseanbau.
    Das zweite Buch hat eine wunderbare Aufmachung, tolle Bilder und vermittelt viele Ideen über die grundsätzliche Gestaltung des Gartens, aber auch Erklärungen und Anleitungen für Blumen, Obst und Gemüse.
    Das dritte Buch zeigt, wie man einen Garten naturnah gestalten kann, also die natürlichen Gegebenheiten ausbauen kann und den Garten wie in der Natur aussehen zu lassen.
    Das sind meine persönlichen Favoriten.
    Viel Erfolg, sowas macht viel Arbeit, aber es gibt nur wenig, was einem so viele schöne Erfolgserlebnisse bescheren kann (außer Nähen, und das geht ja auch einher mit "trial and error".
    Liebe Grüsse
    Kathrin

    AntwortenLöschen
  11. oh! alles gute zum neuen garten!!!
    ich wünsche ihnen eine menge grüner daumen, viel (sonnen-)energie und vor allem viel spaß mit ihrem projekt!
    es grüßt
    die frau s.

    AntwortenLöschen
  12. Wir haben ALNATURA natürlich mehrfach vor der Haustür, denn er kommt ja von HIER! Schön, dass er anderswo auch immer gut ankommt - sichert Arbeitsplätze... mehrere Bekannte arbeiten hier bei Alnatura.
    Ein Gartenbuch, dass ich nützlich finde und liebe ist "Kinder und Gärten" erschienen im blv Verlagsgesellschaft. Ist schon ein kleines bißchen älter, aber zeitlos. Viel Erfolg mit dem Garten.
    LG Kerstina

    AntwortenLöschen
  13. Oh nein, jetzt im Dezember muss ich sehen, dass es für 2010 einen La nonna Kalender gab? Ich habe ewig danach gesucht und keine gefunden...grrr...wie konnte ich das versäumen...

    AntwortenLöschen
  14. Ich hatte den La nonna Kalender für 2008 und für 2009 gab es keinen...wer kann wissen, dass es für 2010 wieder einen gab :(

    AntwortenLöschen