Sonntag, 1. August 2010

fijne Tasche 2.0

Im letzten Jahr habe ich unzählige dieser fijnen Schultertaschen genäht. Für mich war es immer erstaunlich, wie gut die Taschen den Menschen gefallen und dieser sogar bereit waren, geduldig auf die Fertigstellung zu warten und meine Arbeitszeit zu entlohnen. Ging Euch das auch so bei Euren ersten Verkäufen? Diese Mischung aus Erstaunen und Freude, dass die eigenen Sachen auch anderen gefallen?


Den Taschenschnitt habe ich im letzten Jahr in meinem ersten Nähkurs gemeinsam mit einer Schneidermeisterin ausgetüftelt. Hin- und herüberlegt, Papierschablonen und Schlaufenlängen ausprobiert und am Ende das erste Musterteil genäht. Vielleicht zeige ich es Euch irgendwann einmal. In der Mitte dieser ersten Tasche prangt eine Riesennaht, weil ich die Teile falsch zugeschnitten habe :)

Ich wollte gerne eine schlichte Tasche haben, die ich sowohl ins Büro als auch abends oder zum Einkaufen mitnehmen kann. Am liebsten aus einem etwas schlichteren Stoff außen und irgendetwas knalligem innen.


Den Grundschnitt habe ich seitdem nicht mehr verändert, dafür an den Innentaschen optimiert und die Festigkeit der Träger verstärkt. Jetzt kann ich mit Sicherheit versprechen, dass die Tasche sowohl Wochenendeinkäufe als auch Macbooks unbeschadet transportieren kann.

Die neuen Besitzer sind mit Ihren Taschen (soweit bekannt) sehr glücklich und manchmal ist es sogar nicht bei einem Modell geblieben. Mittlerweile tummeln sich die Taschen sogar in den Metropolen dieser Republik :) Der Beweis....

Besonders wertvoll sind Verbesserungsvorschläge und Wünsche, über die ich mich immer freue und versuche, diese bei den nächsten Modellen einzuarbeiten. Und so ist mittlerweile die fijne Tasche Version 2.0 entstanden, mit duften neuen Features!

Hier erst einmal ein Sommermodell aus einem schlichten Leinenbaumwollstoff, dank Schaufensterpüppchen auch nahezu "lebensecht":


Und noch einmal drehen.... dankeschööön


Innen auf der einen Seite bestückt mit einer Doppeleinstecktasche für Handy & Co. , auf der anderen Seite die schöne, große Reißverschlusstasche, die auch die schicken Lang-Portemonnaies schluckt.


Um wem die Reißerschluss-Innentasche noch nicht reicht, der kann ab jetzt die ganze Tasche oben zusätzlich mit einem Magnetverschluss verschließen.


Zusätzlich gibt es auf Wunsch noch einen herausnehmbaren Boden aus einem festen Kunststoff, natürlich aus Futterstoff umnäht. Etwas unschlüssig bin ich noch, ob ein eingenähtes Schlüsselband mit Karabiner helfen kann, den eigenen Schlüssel schneller aus der Tasche herauszufischen.

Was meint Ihr, was braucht eine Tasche denn unbedingt, um zum treuen Begleiter durch den Tag zu werden? Oder was zum Beispiel geht denn gar nicht? Ich verstehe beispielsweise diese Taschen mit den ultrakurzen Henkeln nicht, die dann in der Achselhöhle transportiert werden. Abgesehen davon, dass da nichts hineinpasst, fände ich das irgendwie unangenehm. Von der Außenwirkung einmal abgesehen.

Also, was braucht sie Eurer Meinung nach, die perfekte Tasche?

Kommentare:

  1. In meiner derzeitigen Hand(undfüralles) tasche gibt es ein eingenähtes schlüsselband mit einem kleinen metallenem Karabiner. Ich wußte vorher gar nicht, wie sehr mir das immer gefehlt hat! Meine Tasche ist auch relativ groß, ungefähr wie Deine (nur bei mir gekauft ^^) und ein Schlüssel verschwindet immer darin. Ich habe mich so daran gewöhnt meinen Schlüssel immer sofort zu finden und zur Hand zu haben, das mag ich nicht mehr missen. Bei meinen genähten Taschen und Täschen, die ich verschenke, sind mittlerweile immer Bändchen drin ^^

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Frau Fijn. Taschen kann Frau ja nieeeeee genug haben. Ich liebe viele Fächer, eins fürs Handy eins für die Geldbörse eins für die Schlüssel (die darf etwas größer sein da ich verschiedenen Schlüsselbunde uups heißt das so mmh egal du weißt sicher was ich meine zuhause geschäft auto macht schon drei. Praktisch wäre auch noch eins für Taschentücher. Ja und im Herbst wenn man so einen blöden Schirm nicht vermeiden kann finde ich Taschen außen angebracht sehr hilfreich damit das tropfteil in der Ubahn im Kaufhaus oder wo auch immer untergebracht sind.Vielleicht kennst du ja diese teuren Taschen von G++a G++++g und L+++y also die sind schon nah dran an so einer ich bring alles unter und finde es auch wieder Tasche. Aber je mehr Taschen je mehr Arbeit je teurer also......mal braucht Frau eine einfache Tasche mal eine Tasche die tiefer gelegt ist mit viel extras.
    Ganz gut finde ich die Bags in Bags zum schnellen Taschen tausch. Also bei Taschen kann ich gar nicht aufhören sorry jetzt habe ich aber genug getascht, sollte jemand für mich noch den ultimativen Schnitt oder Tip haben dann bitte her damit freue mich.
    Schöne Woche Iris aus Frankfurt

    AntwortenLöschen
  3. Ich bin ja seit der Stofftauschaktion stolze Inhaberin der fijnen Tasche und benutze sie sehr oft! Das Einzige, was ich an der Tasche bisher gelegentlich vermisst habe, ist ein Verschluss. Daher finde ich den Magnetverschluss super.
    Ansonsten eine tolle Tasche - Größe perfekt; Henkellänge perfekt und Form ganz toll. Das Leinenmodell gefällt mir sehr gut. Weiter so!
    Liebe Grüße
    Alla

    AntwortenLöschen
  4. hey, ich hätte auch das Thema Verschluss angemerkt. Und das mit dem Boden finde ich auch gut. Meine Mama guckt immer, wenn eine Tasche einen Boden hat, ob unten an der Tasche auch noch kleine Füßchen sind, so dass der Boden nicht so viel leiden muss... aber ob das nötig ist? Schlüsselband habe ich am Schlüssel. Vielleicht ein kleiner integrierter Taschenspiegel? Das mit dem Regenschirmfach finde ich auch ne gute Idee. Aus aktuellem Acker-Anlass finde ich grundsätzlich ein abwaschbares Innenleben interessant. Wäre ja auch für Schwimmbad oder Strandbesuche gut?! Liebe Grüße*

    AntwortenLöschen
  5. liebe frau fijn, mir erscheint deine tasche schon ziemlich perfekt : ) schlüsselband brächte ich nicht, zu viel gefummel. da reichen die kleinen innentaschen. beim boden bin ich mir auch nicht sicher. ich mag es, wenn auch große taschen "beutelig" sind, feste böden sind schnell unbequem unterm arm, find ich.

    der stoff ist schön! ich hab gestern auch leinen im angebot gekauft und find ihn wunderhübsch.

    viel spaß beim weitertüfteln!
    lena

    AntwortenLöschen
  6. Innentasche mit Reißverschluss, groß und beutelig, Magnetknopf, mittellange Träger. Alles da was eine Lieblingstasche braucht!

    Grüße von Hannah

    PS: Käsekuchen von Seite 45. Njammmmmnjamnjam.... (Nur die Vanillestange, die kann man sich sparen.)

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Frau Fijn.
    Diese Tasche ist sehr schön. Vielleicht machen sie ein Tutorial dafür? Oder wie könnte man das nachnähen?.
    Grüße
    Mataton

    AntwortenLöschen