Donnerstag, 31. Dezember 2009

Nackenwarm

Irgendwie laufen die gefüllten Sachen derzeit gut. Zwischen den Jahren ist sozusagen "Gefülltes-Zeit". Im Zuge dessen und des dauernden Bedarf an mobilen Wärmequellen, gab es gestern abend ein dinkelgefülltes Nackenkissen. Hört sich komisch an, macht aber schön warm und bleibt brav auf den Schultern liegen.

Dazu braucht man gar nicht viel, etwa 700 gr. Dinkelkörner, einen dichten Füllstoff für das Innenkissen und Außenstoff ganz nach belieben. In diesem Falle eine Karo-Leinen-Kombi, was auch sonst.



Zuerst wird das Innenkissen genäht. Ich habe dabei 4 Kammern abgeteilt, damit sie Körner sich nicht alle in einer Ecke sammeln. Die Außenmaße sind 20 cm auf 42 cm, damit die ganze Angelegenheit auch auf den Schultern liegen bleibt.



In diese Kammern kommen nuen die Körner rein, insgesamt knappe 800 gr. Die nächste Anschaffung ist ein Trichter. Die selbstgbastelten aus Papier haben manchmal leichte Aussetzer. Vorsichtig gesagt.... Wenn die Körner drin sind, wird ordentlich zugenäht. Fertig ist das eigentlich Dinkelkissen, prinzipiell auch so benutzbar.



Aber weil man ja eh gerade den Nähkram ausgepackt hat, gabs noch eine Außenhülle, alle Maße plus 0,5 cm reichen da aus. Als Verschluss habe ich einfach eine Seite länger gelassen, so dass man diese um das Kissen wieder reinstecken kann. Hält prima und man hat keine Knöpfe am Hals. Klett würde sicher auch gehen, hatte ich aber nicht da.



OK, die Spitze hat sich auch noch reingeschmuggelt, das ist sicher Geschmackssache. Vielleicht folgt ja noch eine männliche Variante, mal schauen.



Nutzbar ist das Kissen wohl auch als Kältespender, wer das allerdings derzeit braucht, muss sich schon arg geprellt haben. Ansonsten lege ich es 10 Minuten bei 150 Grad in den Ofen, dann ist es richtig schön warm und speichert die Wärme ordentlich lange.




Ich wünsche Euch allen einen guten Start in das neue Jahr und fabulöse 2010!

Kommentare:

  1. Schöne Idee. Bestimmt sehr kleidsam. VIel besser als meine olle Wärmflasche, die immer mit muss. Einen schönen Rutsch und alles gute für 2010.

    AntwortenLöschen
  2. oh, das ist so schön geworden und ne tolle Idee! könnte ich gut gebrauchen, nachdem ich mir vorhin irgendwas da eingeklemmt hab und Silvester heute wohl mit steifem Hals feiern werde...

    Einen guten Rutsch!

    AntwortenLöschen
  3. Ich schwöre auf Körnernackenkissen... aber die hier sieht 100mal schöner aus als meine, zumal sie ab und zu auch zu lange in der Mikrowelle war... ;-)
    Ein wunderbares, erfolgreiches, gesundes, kreatives 2010 wünsche ich!

    AntwortenLöschen
  4. Mme Ouvrage, schön, Sie kennen zu lernen. Ihre Täschchen habe ich schon im Schnittpunkt bewundert, aber irgendwie vergessen, hinter den Tisch zu schauen. Ich bitte um Verzeihung!

    Cathinca, ich hoffe das Ding hat sich wieder entklemmt und Du bist gut reingerutscht!

    GZI, ich empfehle Backofen, da ist bei mir bisher noch nix passiert :)

    Ihr Lieben, schaut doch nachher noch mal rein, da gibts noch was zu holen!

    AntwortenLöschen