Freitag, 26. März 2010

Verfrühtes Sonntagsrezept: Schoko-Cupcakes mit Heidelbeer-Frosting

Für alle Nachmachwilligen gibt es das Sonntagsrezept schon etwas früher. Heute eben. Damit man fehlende Zutaten beim Samstagseinkauf besorgen kann und Sonntags nicht zum Bahnhof muss. Ähäm. Soll ja vorkommen. Also, wer sich am Sonntag mit klitzekleinen Schokomonstern verwöhnen mag, hier bitteschööön:


Was man für den Teig braucht:
140 g dunkle Schoklade (oder Kuvertüre)
140 g Butter
140 g Zucker
2 Eier
140 g Mehl

Was man für das Frosting braucht:
80 g weiche Butter (kann man auch einfach weglassen)
200 g Frischkäse
40 g Puderzucker
frische Heidelbeeren
Zitronensaft nach Geschmack

Wie es geht:
1. Schokolade und Butter im Wasserbad schmelzen und verrühren, bis sich eine glatte Masse gebildet hat.

2. Zucker und Eier richtig schaumig schlagen (wie schon beim letzten Mal, schön geduldig die Maschine arbeiten lassen).

3. Mehl unterheben, dann die Schokomasse dazgeben und vermengen.

4. Teig in 12 (bei mir sind es 13 geworden) Muffinförmchen füllen und 25-30 Minuten bei 175 Grad Ober- und Unterhitze auf mittlerer Schienen backen. Dabei frühzeitig den Holzstäbchentest machen und aus dem Ofen nehmen, sobald kein Teig mehr am Stäbchen klebt. Die Cupcakes werden sehr schnell zu trocken, deshalb schön aufpassen :)

5. Cupcakes ganz abkühlen lassen (sonst zerläuft das Topping später) und zwischenzeitlich das Topping zubereiten. Dazu einfach alle Zutaten mit dem Mixer oder Schneebesen gut verrühren, bis eine glatte Masse entsteht.

6. Wenn das Frosting noch zu flüssig ist, noch einmal im Kühlschrank kaltstellen. Ansonsten mit einem Spritzbeutel auf die Cupcakes aufspritzen.

7. Die Heidelbeeren waschen und auf den Cupcakes verteilen. Dann servieren und Lob kassieren.

Kommentare:

  1. schade, unsere letzte Kuvertüre ist gerade in einem unbeobachteten Moment in einem Monsterschlund verschwunden (beziehungsweise bis zur Unleckerheit verunstaltet worden). Außerdem sehen die NIE, NIE, NIE so hübsch aus, wie bei Ihnen. Benutzen Sie Haarspray vor dem Shooting? Ich meine, für die Muffins?

    AntwortenLöschen
  2. Ich garantiere Ihnen, liebe Mme Ouvrage, wenn Sie die hübschen kleinen Dinger nicht mehr mit Muffins, sondern mit "von und zu Cupcake" ansprechen, präsentieren diese sich auch bei Ihnen so geleckt! Lassen Sie es darauf ankommen und berichten Sie!

    AntwortenLöschen
  3. oh sehen die lecker aus! und auf diesem wege schon mal lieben dank für die schnelle zustellung des herrlichen täschchens. ich werde noch darüber berichten. ein tolles wochenende, trotz regen!

    AntwortenLöschen
  4. ... hier auch herrliches empfangen und schon gleich berichtet ;) dankesehr!

    AntwortenLöschen
  5. LECKER! danke für das tolle rezept. wir sind auch am 11. dabei... sie hat uns endlich das datum bestätigt! freu mich dich dort kennenzulernen.

    ganz liebe grüße anke

    AntwortenLöschen
  6. Danke fürs Teilen dieses Rezepts! Ich habe diese wundervollen Cupcakes in dieser Woche gleich zwei Mal gebacken - und vollstes Lob kassiert! Die schmecken soooo gut!
    Das Topping hab ich ein klein wenig verändert: Ich hab statt dem Zitronensaft geriebene Zitronenschale verwendet - schmeckt wunderbar zitronig - und auf die Heidelbeeren hab ich auch verzichtet, da warte ich auf die Saison.
    Aber in jedem Fall verdammt lecker! Yummi!
    lg Selina

    AntwortenLöschen