Dienstag, 25. Mai 2010

Notizblock ToGo - der zweite Versuch

Nachdem mich mein erster Nähversuch des Notizblock ToGo noch nicht so richtig begeistert hat, bin ich nun ganz glücklich mit dem zweiten! "Schuld" daran hat die liebe Ulli, die mir netterweise zwei schnieke fix und fertig zugeschnittene Super-Schabracken-Vlieseline-Stücke zugeschickt hat.

Damit habe ich gestern einen neuen Versuch gewagt und es hat prima geklappt! Nicht mehr labberig, sondern schön in Form. Der Echino-Stoff ist von hier und macht sich doch ganz gut, oder?



Um komplett auf die sichtbaren Nähte zu verzichten, habe ich das Absteppen des Stiftefachs gelassen, ich bringe es einfach nicht über Herz, dort zwei Nähte zu ziehen, die man dann von außen sieht. Vielleicht nähe ich nur auf den grünen Innenstoff etwas für den Stift auf, dann bleibt die Hülle außen "unversehrt". Oder hat vielleicht noch jemand eine andere Idee?

Kommentare:

  1. Wat sind denn nu schon wieder Schabracken-Vlieseline-Stücke? Sie immer mit Ihrem James-Bond-Material.

    AntwortenLöschen
  2. Dat is was jaaaaanz spähzielles....

    AntwortenLöschen
  3. Näh doch den grünen Stoff auf die erste Lage des darunterliegenden Stoffes. Vielleicht mit kleinen Rückstichen (per Hand), die nur ganz kleine Punkte im Oberstoff hinterlassen?

    AntwortenLöschen
  4. Sehr schöne Stoffkombi!Du kannst den grünen Stoff zuerst auf den schwarzen Stoff aufsteppen und dann erst mit dem Aussenteil verstürzen. Hält nicht ganz so gut wie durch alle Lagen gesteppt aber besser als gar nicht:-
    Lg Franziska

    AntwortenLöschen
  5. total schöööön!!! hach, die echino stoffe sind einfach immer ein träumchen.
    und schön, dass du mit dem james-bond-material zufrieden bist :o) eine andere variante als das durchsteppen fällt mir bei dieser verstürzvariante allerdings auch nicht ein *knoteninshirnmach*

    liebe grüße
    ulli

    AntwortenLöschen
  6. hm, aber wenn ich die beiden lagen vor dem "umkrempeln" vernähe, kann ich das ganze doch nicht mehr so komfortabel wenden, oder? dann müsste ich irgendwo eine wendeöffnung lassen und mit dem bösen matratzenstich zunähen... jetzt hab ich auch einen knoten im hirn....

    wie gut, dass der fijne herr morgen in den karstadt spaziert und einen meter nachschub der james bond-vlieseline besorgt... netter kerl, oder?

    AntwortenLöschen
  7. Ich will auch James-Bond-Nähmaterialien haben *stampf*

    AntwortenLöschen
  8. Wunderschön, das Teil.
    Du könntest die Stifteschlaufe ja auch auf die Verschluss-Seite machen. Dann nähst du einfach unter die Lasche noch eine kleine Schlaufe aus Wäschegummiband. Wenn man schwarzes Gummi nimmt, sieht das ganz ordentlich aus, man muss nur drauf achten, die Gummischlaufe nicht zu groß zu machen, sonst ist der Stift immer weg.

    Gruß
    Christine

    AntwortenLöschen
  9. Oh, die sind aber toll. Wir sollten uns zusammentun. Schau mal den Rezept-Block heute bei mir .... Liebe Grüße von caro

    AntwortenLöschen